Neues Denken. Neues Handeln. Neue Chancen.

CGIFOS unterstützt die Einführung und -Umsetzung von MIQ mit führender Expertise und spezifisch entwickelten, praxisbewährt leistungsstarken Instrumenten. Zentrale Leistungspakete sind:


Operatives Rückgrat einer jeden Lösung ist die periodische IQ-Messung. Die MIQ-Umsetzung erfolgt auf ihrer Basis praxisbewährt je nach Lage. Der Gesamtprozess wird durch Aus- und Fortbildungsprogramme zur Inneren Qualität und deren Managements begleitet und unterstützt. Nur wenn die Beschäftigten mit den Merkmalen der Inneren Qualität vertraut sind, können sie auch verstehen, warum eine gute IQ wichtig ist. Und nur wenn sie die Erfordernisse des Managements der Inneren Qualität kennen und wissen, was MIQ bedeutet und umfasst, können sie sich auch gezielt engagieren und wirksam zu guter IQ beitragen.


PRAXISBEISPIELE

Problemfrüherkennung
Ein Dienstleistungsunternehmen ist auf strukturelle Neuausrichtungen fokussiert. Die Qualität und der Erfolg des Unternehmens sind gemäß gängiger Bilanz- und Reportingzahlen zunächst überzeugend. Plötzlich zeigt sich eine Unternehmensschieflage. Die Messung der Inneren Qualität wird beauftragt. Sie zeigt: Die IQ der Organisation ist schlecht. Mit der Fokussierung auf die Äußere Qualität blieb die negative Entwicklung der IQ nicht nur unerkannt, sie wurde dadurch auch wesentlich herbeigeführt. Wäre die IQ vorab gemessen und in das Kalkül einbezogen worden, hätte man die kritische Entwicklung frühzeitig erkennen und ihr entgegenwirken können. So ging erhebliche Unternehmenssubstanz und finanzielle Kraft verloren.

Wirtschaftlichkeit + Zukunftsfähigkeit
Ein Krankenhaus der Zentralversorgung führt MIQ ein. Die IQ-Lage wird gemessen. Die Geschäftsführung schätzt die Kosten der aktuellen Minderungen seiner Inneren Qualität auf rd. zehn Prozent des Umsatzes ein. Problemfaktoren sind: Krankenstand, Fluktuation, Stations-/Bettenschließungen, OPSchließungen, Leihärzte, eistungseinbußen, OP-Auslastung, Defizite in Strukturen und Prozessen. Man geht davon aus, mit MIQ innerhalb von 3 Jahren 50 Prozent dieser Kosten einsparen zu können. Nach vielen Verlustjahren wird damit nicht nur erstmals wieder ein positives Ergebnis erreicht, es wird auch erwartet, die Existenz des Hauses nachhaltig sichern und es vor Verkauf oder Schließung bewahren zu können.

Korrektur von Fehlleitungen
Eine öffentliche Verwaltung führt auf breiter Ebene Kommunikationstrainings durch. Man hatte sich nach Vorlage der ersten IQ-Messergebnisse für ein Standardvorgehen entschieden. Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind positiv. Die Programme werden als Erfolg bewertet. Die Folgemessung zeigt ein differenzierteres Bild. In jenen Bereichen, in denen die IQ bereits gut ist, wirkten die Maßnahmen positiv. In jenen Bereichen hingegen, in denen die IQ schlecht ist, wirkten sie negativ. Das heißt: Gerade dort, wo man sich Verbesserungen erhoffte, blieb die positive Wirkung aus. Wäre die IQ nicht gemessen worden, würden die Programme nach wie vor als Erfolg gewertet werden und kritische Probleme blieben weiter ungelöst.


KUNDENSTIMMEN


MIQ - mit das Beste, was wir in diesem Jahr auf den Weg gebracht haben.
Vorstandsvorsitzender einer Sozialen Einrichtung mit über 2.000 Mitarbeitern


Wir müssen heute mit MIQ beginnen, damit wir rechtzeitig für die klar absehbaren Anforderungen der Zukunft gerüstet sind.
Geschäftsführer eines Krankenhauses mit über 1.200 Mitarbeitern


MIQ führt zu Aufbruchstimmung, intensive Art und Weise des Austausches, wichtiger Prozess, mächtiges Instrument.
Personalleiterin einer Stadtverwaltung mit über 1.600 Mitarbeitern


Unsere Anstrengungen auf der Personalseite sind enorm. Mit MIQ wissen wir nun endlich, was „unten“ ankommt.
Mitglied des Vorstands einer Seniorenheimkette mit über 1.000 Mitarbeitern


Hervorragende Innere Qualität – unsere Waffe im War for Talents.
Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens mit ca. 300 Mitarbeitern


Teils waren uns die Probleme schon vorab bekannt. Doch jetzt haben wir konkrete Zahlen und Hinweise. Nun können wir sie mit sehr viel höherem Nachdruck und gezielter angehen.
Geschäftsführer eines Industrieunternehmens mit über 800 Mitarbeitern


Innere Qualität wird das Thema der Zukunft sein.
Geschäftsführerin in einem Universitätsklinikum mit über 12.000 Mitarbeitern